13. Januar, 21.00 Uhr: Robyn Bennett

Jazz Club, Minden
Die US-amerikanische Wahlpariserin Robyn Bennett meldet sich mit einem neuen Werk voll eigener Songs zurück. Nach mehr als 200 Konzerten in Europa legt sie mit ihrer Band „Bang Bang“ das beachtliche Zweitwerk „The Song is you“ vor. Jazzeinflüsse sind nach wie vor präsent, auch wenn dem Pop nun ein größerer Raum gegeben wird. Rock und Swing, Soul und Funk vereinen sich mit höchster musikalischer Energie. Von unwiderstehlichen Rhythmen und im Ohr bleibenden Melodien bis hin zu explosiven Horneinsätzen ist alles dabei. Robyn Bennett beschreibt es selbst so: „Auf diesem Album geht es um Empowerment, darum, zu wissen, wer du bist, darum, selbstbewusst Entscheidungen zu treffen. Sich nicht dem Druck der Gesellschaft zu beugen und sich nicht darum zu scheren, was andere Menschen denken. Es geht darum, positiv und offen zu sein und zu wissen, dass die Antworten in dir selbst liegen. Wir bejahen hier einen bestimmten Stil, einen bestimmten Sound, und es liegt so viel positive Energie darin zu wissen, dass man das richtige tut. Das Leben voll auszukosten, es nach den eigenen Regel zu leben und nicht nach den Regeln Anderer.“
Karten gibt es bei www.eventim.de, Reservierungen für die Abendkasse sind unter
www.jazz-minden.de möglich.

Foto: privat