18. August, ab 17.45 Uhr + 19. August, ab 14.00 Uhr: Stemwede Open Air

20170818_StemwedeOpenAir_Fehlfarben (Credit Roland Bertram)

>> Ilweder Wäldchen

Über 40 Jahre „Umsonst & Draußen“ im Zeichen der Kuh und kein biss-chen leise. Wohl kaum ein „Umsonst & Draußen“-Festival in Deutsch-land hat so oft stattgefunden. Jährlich pilgern tausende Besucher nach Stemwede. Auch in diesem Jahr wird das Ilweder Wäldchen im idyllischen Stemwede wieder Kopf stehen. Das überregional bekannte Festival ver-dankt seine Attraktivität vorwiegend der wunderbaren und unkommerziel-len Atmosphäre sowie seines vielseitigen Angebots. Ein buntes Treiben mit einem ganz eigenen Charme. Konzept des Festivals ist ein Gesamtspektakel, das sich aus vielen kleinen Rahmenveranstaltungen zusammensetzt und das die unterschiedlichen Alters- und Kulturgruppen in das Festival einbindet. Schon ein Markenzeichen des Stemweder Festivals ist seine außerordentliche musikali-sche Bandbreite, die von Rock, Indie, Reggae, Pop über Punk bis hin zu Metal und Folk reicht. Daneben gibt es seit einigen Jahren noch das „Sonnensystem“, das mit seiner Akustik- und Kleinkunst-Stage das Gesamtprogramm abrundet. Freitags und Samstag-Nachmittag ist dort Singer/Songwriter-Zeit mit verschiedenen interessanten Künstlern. Abends öffnet der Dancefloor mit Elektro und House. Im Line-Up finden sich in diesem Jahr unter anderem Fehlfarben, Mantar, Nosliw, Peter And The Test Tube Babies und Useless ID.
Alle Infos gibt es im Internet unter www.stemwedeopenair.de. 

Foto: Roland Bertram