18. Mai 2019: Eröffnungsfest mit Spiel, Spaß und Spannung

Planungsgruppe (© Pressestelle der Stadt Minden)

Begegnungszentrum in Bärenkämpen geht mit einem bunten Programm offiziell in Betrieb – Viele Mitwirkende und tolle Angebote
Minden. Die Eröffnung des neuen städtischen Begegnungszentrums in Minden-Bärenkämpen am 18. Mai rückt in greifbare Nähe. Am heutigen Dienstag (30. April) traf sich zum dritten und letzten Mal die Planungsgruppe unter Federführung der beiden Quartiersmanager Elke Ruhe-Hartmann und Robin Flohr. „Das Programm wird von ganz vielen engagierten Menschen und Akteuren aus Bärenkämpen gestaltet“, freut sich Ute Hildebrandt, Koordinatorin für das Quartiersmanagement bei der Stadt Minden. Das Zentrum ist das erste seiner Art in Minden. Es wurde aus dem Sonderprogramm „Hilfen im Städtebau für Kommunen und zur Integration von Flüchtlingen“ finanziert. 90 Prozent der 1,9 Millionen Euro der Herstellungskosten trägt das Land Nordrhein-Westfalen.

Schon seit Wochen haben sich viele Beteiligte – vor allem engagierte Menschen aus dem Quartier – Gedanken gemacht, wie die Eröffnung des Begegnungszentrums (Sieben Bauern 20A) gestaltet werden kann, so Ruhe-Hartmann. „Es gab unglaublich viele Ideen und tolle Vorschläge, die fast alle in die Planungen für das große Fest eingeflossen sind“, ergänzt Robin Flohr. Die Gäste erwartet an dem Samstag, 18. Mai, von 10.30 bis 16 Uhr Spiel, Spaß, Spannung drinnen und draußen. Auf der Bühne wird es Musik-, Tanz- und Theateraufführungen geben.

Nach einer Ankommens- und Empfangszeit ab 10.30 Uhr eröffnet Bürgermeister Michael Jäcke um 11 Uhr offiziell das Begegnungszentrum. Es folgen Grußworte von Regierungsvizepräsidentin Anke Recklies sowie vom Bärenkämper Ortsvorsteher Dieter Ziegler. Im Anschluss stellt sich das Quartiersmanagement kurz den Gästen vor. Danach wird es – bis 16 Uhr – zahlreiche Aktionen zum Mitmachen und ganz viele Gelegenheiten für Begegnungen aller Generationen geben. Im Innen- und Außenbereich des Begegnungszentrums werden Getränke und leckere Spezialitäten zu kleinen Preisen angeboten.

Auf dem Gelände bieten verschiedene Mitmachaktionen und Informationsstände von Akteuren aus dem Stadtteil für alle Altersgruppen Gelegenheit, sich auszuprobieren und kennenzulernen. Für Kinder werden zum Beispiel Sport – und Bastelangebote laufen, für Jugendliche steht ein mobiler „Escape Room“ und ein Basketballfeld zur Verfügung. Ein Bärenkämpen-Quiz fordert die Rätselfans heraus.

Auf der Grünfläche draußen warten wechselnde Sportangebote des Projektes „Offene Turnhalle“, eine Slackline, eine Hüpfburg und Kinderschminken sowie Mitmachaktionen der Kitas und Institutionen im Stadtteil auf die Familien. Auch ist eine mobile Fahrradwerkstatt vor Ort, gibt es einen Stromsparcheck, der Kneipp-Verein bietet Bewegung zum Mitmachen an, es gibt Angebote des Kreativtreffs und die Stadtbibliothek bietet Literatur an einem Bücherstand an. Zwei Seniorentreffs stellen sich vor und laden zu Gesprächen ein.

Die Beratungsstellen, die im Begegnungszentrum Sprechzeiten anbieten, öffnen ihre Räume und stellen sich vor. Dazu gehören der Allgemeine Soziale Dienst des Jugendamtes und des Bereichs Soziales, die Frühen Hilfen der Stadt Minden sowie der Bezirkspolizist, die Integrationsassistenten und die Mindener Sozialpaten.

„Das vielfältige und bunte Programm der Eröffnung steht für das Konzept des Begegnungszentrums“, hebt Bürgermeister Michael Jäcke hervor. Das Zentrum soll ein lebendiger Treffpunkt sein. Die Bürger*innen und Akteure sollen hier einen Ort und Raum haben, um eigene Ideen zu entwickeln und zu verwirklichen. Nachbarschaft, Beteiligung und Begegnung sollen wachsen. „Auch wollen wir hier Generationen und unterschiedliche Kulturen zusammenbringen und Angebote für alle Menschen im Quartier Bärenkämpen schaffen“, so Jäcke weiter.

Als Ansprechpartner stehen für Anfragen zur Nutzung der Räume und zu den Angeboten im Begegnungszentrum die Quartiersmanager Elke Ruhe-Hartmann und Robin Flohr von Montag bis Freitag in der Zeit von 10 bis 18 Uhr zur Verfügung. Telefonisch sind die Quartiersmanager unter 0571/38874936 und per Mail unter e.ruhe-hartmann@minden.de und r.flohr@minden.de zu erreichen.

Text: privat

Begegnungszentrum (© Pressestelle der Stadt Minden)
Cafébereich (© Pressestelle der Stadt Minden)