21. September, 19.30 Uhr: „Wieso Heimat, ich wohne zur Miete“

Stadtbibliothek, Minden
Autorenlesung mit Selim Özdogan: Krishna Mustafa wird von Laura verlassen. Kurz entschlossen tauscht er mit seinem türkischen Cousin das WG-Zimmer und zieht vorübergehend von Freiburg nach Istanbul. Faszinierend spielerisch, berührend und herrlich politisch unkorrekt erzählt Selim Özdogan vom Leben zwischen zwei Kulturen. In leichtem Ton bringt er den Alltag in Istanbul aus zugleich deutscher und türkischer Sicht näher, schildert provokant, scharfsinnig und witzig die vermeintlichen Eigenheit der Deutschen, der Türken und all derjenigen, die zwischen den Kulturen leben. // Foto: Tim Brüning Özdogan ist ein türkischstämmiger, deutscher Schriftsteller. Nach dem Abitur studierte er Völkerkunde, Anglistik und Philosophie. Seit 1995 ist er als Autor tätig.
Karten gibt es im Vorverkauf bei der Stadtbibliothek.

Foto: Tim Brüning