24. Juni, 20.30 Uhr Anatevka

20170624_anatevka_rahmen

>> Freilichtbühne, Porta Westfalica

Das weltbekannte Musical erzählt die Geschichte des kleinen – fiktiven – Dorfes Anatevka zu Be-ginn des 20. Jahrhunderts. Dort leben der Rabbi, Jente, die Heiratsvermittlerin, der verwitwete Fleischer Lazar Wolff, der Bettler Nachum und Tevje, der Milchmann, mit seiner Frau Golde und seinen fünf Töchtern. Sie führen ein bescheidenes Leben, fest verankert im jüdischen Glauben und seinen Riten und finden Halt in der Tradition. Doch auch an diesem entlegenen Winkel der Welt wird spürbar, dass eine neue Zeit vor der Tür steht, eine Zeit, in der die Menschen selbst entscheiden wollen, was sie glauben – und wen sie lieben. Und eine Zeit, in der Anfeindungen und Pogrome immer näher kommen. Zur musikalischen Unterstützung konnte das Asambura-En-semble gewonnen werden. Der live gespielte Klezmer-Klang dieses ungewöhnlichen Orchesters, das so viele Musikkulturen vereint, wird die Inszenierung prägen und die Aufführungen zu einem musikalischen Genuss machen. Anatevka basiert auf den Geschichten von Sholem Aleichem. Buch von Joseph Stein, Musik von Jerry Bock, Gesangstexte von Sheldon Harnick, Deutsch von Rolf Merz und Gerhard Hagen. Regie führt Wer-ner Pichler. Premiere ist am 24. Juni.
Weitere Termine + Karten gibt es unter www.portabuehne.de. 

Foto: privat