25. Januar 2020, 21.00 Uhr: Cécile Verny Quartet Of Moons and Dreams Tour

Jazz Club Minden, Königswall 97, 32423 Minden

Sie ist Französin mit afrikanischen Wurzeln und lebt seit vielen Jahren in Freiburg: Cécile Verny. Bereits vor mehr als 30 Jahren gründete die vielseitige Künstlerin ihr eigenes Ensemble, das erfolgreiche Cécile Verny Quartet. Afrikanische Wurzeln, französische Gesangstradition und Jazzgesang sind wichtige Quellen für die rhythmisch anregende Mischung aus Chanson, Scat-Gesang, Blues und Swing, vorgetragen auf Französisch und Englisch. Mit ihrem Charisma nimmt die Sängerin das Publikum schnell für sich ein. Die Band sorgt für einen elastischen Pulsschlag, setzt knackige Grooves und filigrane Farbtupfer. Alle sind versierte Solisten, die das gemeinsame Ziel nicht aus den Augen verlieren: einen möglichst perfekten Klangteppich zu entfalten, auf dem die sinnliche, erotische, verruchte, zornige und auch mal ganz sanfte Stimme von Cécile Verny optimal zur Geltung kommt. Heraus kommt ein Sound, der hohen Ansprüchen gerecht wird, dabei gut in’s Ohr geht und im Gedächtnis haften bleibt.

Besetzung:
Cécile Verny – Gesang
Bernd Heitzler – Bass
Andreas Erchinger – Piano, Keyboards
Lars Binder – Schlagzeug, Percussion

Weitere Informationen unter
www.jazz-minden.de
Kartenvorverkauf: express – Ticketservice,
Obermarktstr. 26 – 30, 32423 Minden,
Tel. 0571 – 882 77
und CTS/Eventim-Vorverkaufsstellen
Kartenreservierungen für die Abendkasse unter 0571 – 2 66 66 oder unter www.jazz-minden.de

Text + Foto: privat