26. August, 20.00 Uhr: Ein Abend mit Heinz Erhard

20170826_Erhard

>> Schloss Benkhausen, Espelkamp

Im Rahmen der Ausstellung „Wirtschaftswunder – Deutsche Automaten der 50er- und 60er-Jahre“ veranstaltet das Deutschen Automatenmuseum einen Abend zu Ehren des beliebten Humoristens, Schauspielers, Komponistens und Autors Heinz Erhardt. Parodist Andreas Neumann tritt als „Als bester Heinz Er-hardt seit Heinz Erhardt“ im Biergarten von „Die Rentei“ auf. Rundes Gesicht, hohe Stirn und Brille – Andreas Neumann hat schon äußerlich eine gewisse Nähe zu dem Mann, den er so perfekt wie kaum ein Zweiter darstellt. Spätestens, wenn er sich selbst als „Herr Erhardt“ vorstellt und sich dann korrigiert („Ach nee, ich sach ja Du zu mir“), weiß der Zuschauer, dass der Abend von einem sprachvirtuo-sen Schelm gestaltet wird, an dem selbst sein großes Vorbild seine Freude hätte. Seit 30 Jahren ist Andreas Neumann als Parodist unterwegs. Anfangs im Hörfunk und später auch im Fernsehen (RTL-Samstag-Nacht) brachte er die Menschen zum Lachen. Obwohl der Abend im Schloss Benkhausen natürlich mit Heinz Erhard ei-nen klaren Hauptdarsteller hat, darf man auch auf den Besuch anderer Stars von früher hoffen. Theo Linge, Heinz Rühmann, Inge Meysel, Dieter Hallervorden und Marcel Reich-Ranicki kann Andreas Neumann ebenfalls aus der verstaubten Erinne-rung zurück auf die Bühne holen.

Die Karten sind im Deutschen Automatenmuseum erhältlich. Auf 200 Stück li-mitiert, können sie an der Museumskasse gekauft oder unter
anmeldung@deut-sches-automatenmuseum.de sowie unter 05743 9318222 reserviert werden. 

Foto: privat