26. Februar 2020: Liebling, bekomm‘ ich deine Niere?

Die Niere © Barbara Braun

Bissige Beziehungskomödie „Die Niere“ im Theater im Park

Bad Oeynhausen. Kein Treueschwur ist zu hoch, kein Versprechen zu weit. Vor dem Traualtar überschlagen sich die Worte. Wenn diese aber gelebt werden müssen, wird’s ernst. Was passiert also etwa, wenn der Partner ein Spenderorgan braucht? Eins von meinen. Hört da die Liebe auf? Die hochkarätig besetzte Komödie „Die Niere“ treibt diese Frage am 26. Februar um 19:30 Uhr im Theater im Park auf die Spitze und entlarvt dabei die Untiefen des Zusammenlebens.

Nach einer gemeinsamen Vorsorgeuntersuchung kommen Arnold, ein erfolgreicher Architekt, und seine Ehefrau Kathrin nach Hause. Er ist kerngesund, doch bei ihr wurde ein Nierenleiden festgestellt, weswegen sie eine Spenderniere braucht. Was nun? Zumal die beiden jeden Augenblick Besuch von ihren Freunden Diana und Götz erwarten, mit denen sie den sensationellen Auftrag feiern wollen, den Arnold an Land gezogen hat. Doch nun steht ganz klar die Frage im Raum: Ist Arnold bereit, seiner Frau eine Niere zu spenden? Er ist überfordert und zögert. Eine umso größere Überraschung löst Freund Götz bei allen Beteiligten aus: Er hat die passende Blutgruppe und bietet sofort an, eine Niere für Kathrin zu spenden. Was folgt, ist ein regelrechter Hahnenkampf um die Organspende, bei dem alle Beteiligten Federn lassen müssen.

Die Komödie von Stefan Vögel geht nicht an die Nieren, sondern ans Herz geht. Seine Ping-Pong-Dialoge werfen die Fragen auf, an denen sich eine Liebesbeziehung misst. Das Ensemble um Katja Weitzenböck und Dominic Raacke stürzt sich genüsslich in diese Beziehungsschlacht, in der sich am Ende die alles entscheidende Frage stellt: Liebling, was bist Du bereit, für mich zu tun?

Tickets ab 26,00 € sowie weitere Informationen gibt es in der Tourist-Information im Haus des Gastes, Im Kurpark, Tel. 0 57 31 / 13 00, geöffnet montags bis freitags von 9.00 Uhr bis 17.00 Uhr und samstags von 10.00 Uhr bis 14.00 Uhr sowie online auf www.staatsbad-oeynhausen.de und an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Text: privat