Auszubildende der Melitta Group sammeln 3.000 Euro für das Ronald McDonald Haus

Bei der Spendenübergabe (v.l): Maxim Tunik, Christoph Bohne (Azubis Industriekaufmann), Stefanie Kruse (Leiterin Ronald McDonald Haus Bad Oeynhausen) und Paula Zierenberg (duale Studentin). ©Melitta Group

Traditionell nutzen die Auszubildenden der Melitta Group bei der jährlichen Weihnachtsfeier die Gelegenheit, um Spenden für einen guten Zweck zu sammeln. In diesem Jahr konnte sich das Ronald McDonald Haus in Bad Oeynhausen über 3.000 Euro freuen. Das Familienzentrum bietet Angehörigen von schwer kranken Kindern eine Unterkunft, während diese im Herz- und Diabeteszentrum NRW behandelt werden. „Wir haben uns für die Einrichtung entschieden, weil wir die Idee unterstützen wollen, dass Kinder die Möglichkeit haben, in der schwierigen Zeit ihre Familien bei sich in der Nähe zu haben“, sagt Paula Zierenberg, duale Studentin. „Außerdem war uns wichtig, dass unsere Spende einer Organisation aus der Region zu Gute kommt. So können wir selbst sehen, wem wir geholfen haben und wie das Geld verwendet wird“, ergänzt Paula Zierenberg.

Von dem Geld wird das Ronald McDonald Haus u.a. neue Spielzeuge für die Kinder kaufen und in die zwölf Apartments der Familien investieren. „Wir freuen uns sehr über die Spende der Auszubildenden. Unser Ziel ist, den schwer kranken Kindern und ihren Familien das zu geben, was die Medizin nicht kann: Liebe, Kraft und Zuversicht. Jede Spende hilft dabei sehr“, sagt Stefanie Kruse, die das Ronald McDonald Haus in Bad Oeynhausen leitet.

Text: privat