CUSTOMBIKE-SHOW 2018 – Die neuen Champions kommen aus England und Japan

Am ersten Dezemberwochenende pilgerten mehr als 33000 Freunde individueller Motorräder zur CUSTOMBIKE-SHOW nach Bad Salzuflen. Mit vier Messehallen, 28000 Quadratmeter Ausstellungsfläche, 300 Ausstellern und gut 1000 radikal umgebauten Maschinen aus aller Herren Länder bleibt die Veranstaltung die weltweit größte Fachmesse für Motorrad-Customizing und Pulsmesser für Umbautrends.

Eine der Hauptattraktionen der Veranstaltung war der European Biker Build-Off, bei dem auf einer großen Showbühne zwei Custombikes vor den Augen des Publikums aufgebaut wurden: In diesem Jahr lieferten sich die Teams von South-East Motorcycles aus den Niederlanden und Rocket Bobs Cycle Works aus England während der drei Messetage ein spannendes Schrauberduell. Während die Niederländer einen eleganten Cruiser auf Basis einer brandneuen Harley-Davidson Fat Boy mit Milwaukee-Eight-V2 auf die Räder stellten, entschieden sich die Briten für ein wahrlich krasses Hooligan-Monster: Ein Eigenbau-Rahmen im Softailstyle mit einem stark getunten 2-Liter-TP-V2. Der radikale Ansatz stach, denn das Publikum entschied sich mit deutlicher Mehrheit für den britischen Power-Schlegel, dessen Erbauer sich bei der Verkündung des Publikums-Votings auf der Hauptbühne erschöpft, aber überglücklich in den Armen lagen.

Nicht minder spannend war das Finale der International Custombike Championship Germany (ICCG), bei der eine Fachjury aus den -Hunderten von ausgestellten Motorradumbauten die besten in 17 Kategorien sowie mit dem „Best of Show“ das absolute Top-Bike auswählte. Keine leichte Aufgabe, denn bei der großen Anzahl an wunderschönen Motorrädern wurde heftig darüber diskutiert, welches Motorrad das jeweils beste seiner Klasse ist. Im Fall des Overall-Winners aber war man sich schnell einig: Am spartanisch-schlichten Starrrahmenbike von Koh Sakaguchi aus Japan führte kein Weg vorbei. Der vollverchromte Eigenbau ist mit einem V2-Motor auf Harley-Sportster-Basis und selbstentwickelten Zylinderköpfen bestückt. Während seiner Frau die Freudentränen übers Gesicht rannen, ließ sich der neue Champion unter frenetischem Beifall des Publikums gebührend feiern.

Fotos: Trend Journal Claus Perner