Das Fußballcamp der Königlichen in Herford

Robin Graupner und sein Team trainierten 65 Kinder und Jugendliche fünf Tage lang. Es wurden täglich vier Stunden Technik und Teamplay in Turnieren trainiert.

“Im Gegensatz zu üblichen Fußballcamps rekrutieren wir keinen Nachwuchs, auch wollen wir keine Fans generieren. Wir vermitteln vor allem soziale Werte wie Disziplin, Respekt und Fair Play”, sagt Campleiter Robin Graupner. Der 15-jährige Finn Johannesmann aus Oldenburg wurde als “Best-Teamplayer” nach vorne geholt, um die Glückwünsche von Real-Jugendtrainer Ivan Guerrero, der schon mit Cristiano Ronaldo und Gergio Ramos gearbeitet hat, sowie die Einladung zur Endausscheidung in Berlin entgegenzunehmen. In Berlin geht es für ihn dann um die Fahrkarte nach Madrid. “Zwei oder drei weitere Teilnehmer werden schriftlich nach Berlin eingeladen, um sich ebenfalls für die Tour Bernabéu-Stadion in Madrid zu qualifizieren”, so Graupner weiter.

Fotos: Trend Journal Claus Perner