Der Demokratie-Express der Landeseisenbahn Lippe bringt viele Besucher zum Kulturfest Barntrup

Im Barntruper Kulturschuppen spielte die Musik - wie hier die Dixie Kings Mobile Band beim internationalen Sommerfest

Nordlippe: Es war ein Fest der Begegnung. In der ehemaligen Güterabfertigung am Bahnhof, die 1999 durch die Stadt Barntrup zum Kulturschuppen umgebaut wurde, gab es zudem viele musikalische und kulinarische Leckerbissen. Zur zweiten Auflage des Barntruper Kulturfestes nutzen auch viele der rund 500 Besucher den Demokratie-Express der Landeseisenbahn Lippe (LEL) zur Anreise. “Etwa 250 Fahrgäste haben unsere kostenlosen Fahrten zum Kulturfest genutzt”, freute sich Benedikt Vogelsteller, 1. Vorsitzender der LEL. Insgesamt sechs Mal hielt der Demokratie-Express am Festgelände, so dass auch viele der Barntruper Besucher eine nostalgischen Bahnfahrt unternehmen konnten. Das Sozialbüro Albatros und KOMM e.V. hatten gemeinsam mit vielen örtlichen Vereinen sowie der Kommunalpolitik dieses multikulturelle Sommerfest organisiert. Nicht fehlen durften da die internationalen Probierhäppchen, kostenlose Spezialitäten aus der orientalischen Küche. Die Stadt Barntrup stellte für das Fest den Kulturschuppen kostenlos zur Verfügung. Serbest Jajan präsentierte dort mit seiner Band eine kleine Weltmusik. Außerdem spielte die Dixie Kings Mobile Band, die während ihres Auftritts sogar spontan durch den Museumszug ging. Zu bekannten Melodien stimmten viele Fahrgäste sogleich mit ein. “Mit unserem Demokratie-Express bringen wir Menschen zusammen und begeistern für Mitbestimmung und Selbstverantwortung” erklärte Benedikt Vogelsteller, der an diesem Tag auch als Zugführer verantwortlich tätig war. Und Uwe Fauck, Geschäftsführer vom KOMM e.V. ergänzte: “Wir waren alle sehr zufrieden und wollen gerne nächstes Jahr an gleicher Stelle wieder feiern”. Die Beteiligten waren sich abschließend sicher, dass das Kulturfest ein weiterer wichtiger Baustein ist, um eine Gesellschaft zu schaffen, in der es für Rassismus, Angst und Ausgrenzung keinen Ort gibt. Der Demokratie-Express und das Kulturfest Barntrup wurden gefördert durch das Bundesprogramm “Demokratie leben!”

Text: privat, Bilder (alle Peter Wehowsky, Bielefeld)

Machte ihrem Namen alle Ehren – die Dixie Kings Mobile Band im Demokratie-Express beim Halt in Barntrup
Zustieg in Farmbeck-Lippe – Auch die Heimatfreunde Humfeld fuhren mit dem Demokratie-Express zum Kulturfest nach Barntrup
Abfahrt in Bösingfeld zum internationalen Sommerfest. Zugbegleiter Simon Stock stellt den Zugzielanzeiger.
Klimaanlage Fehlanzeige – Die kleine Carla aus Detmold freut sich über das offene Zugfenster und die schöne Erfrischung während der Fahrt
Viele Angebote für Groß und Klein beim internationalen Sommerfest am geschmückten Kulturschuppen in Barntrup