„Der Keller“ von Sabine Thiesler

Gelesen von D. Böttjer

Hannah und Heiko sind glücklich verheiratet und freuen sich auf ihr erstes gemeinsames Kind. Da erreicht sie plötzlich ein Telefonruf von ihrem Vater indem er sie eindringlich um Hilfe bittet. Sie möge doch bitte unverzüglich in die Toskana kommen, wo ihre Eltern ein Ferienhaus besitzen. Hannahs Mutter sei stark depressiv und selbstmordgefährdet. Trotz ihrer Schwangerschaft macht sie sich unverzüglich auf den Weg und fliegt in die Toskana. In dem Flugzeug nach Florenz lernt sie einen charmanten netten Herrn kennen. Als der Flieger erst spät am Abend in Florenz ankommt, nimmt sie dankbar die Einladung zum Essen im Palazzo des sympathischen Fremden an. Zu diesem Zeitpunkt ahnt Hannah jedoch noch nicht was auf sie zukommt. Nach diesem Abendessen gibt es von Hannah keinerlei Lebenszeichen mehr und ihre Familie ist vollkommen verzweifelt und ebenso ratlos wie die Polizei. Denn Hannah soll nicht die letzte Frau sein, die spurlos in der Toskana verschwindet. Auch Kommissario Donato Neri, der die Ermittlungen aufnimmt, ist vollkommen ratlos.

Heyne Verlag HC
Erschienen 23.09.2019
ISBN 978-3453-271-487