EDEKA Minden-Hannover erhält EHI-Energiemanagement Award für innovatives Konzept in der Kältetechnik

Im Rahmen des EHI-Kongresses Energiemanagement im Einzelhandel hat das EHI Retail Institute die EDEKA Minden-Hannover jetzt mit dem EHI-Energiemanagement Award 2017 ausgezeichnet. Mit einer neuartigen und in Deutschland bisher einzigartigen Kälteanlage im EDEKA C+C Großmarkt in Soltau konnte das Unternehmen dort die Energiekosten und den CO2-Ausstoß deutlich reduzieren. In der Kategorie „Innovative Konzepte und Technologien“ wurde die EDEKA Minden-Hannover für ihr neuartiges Konzept im Bereich der Kältetechnik ausgezeichnet. Dieses reduziert dank einer Kombination von modernster CO2-Ejektor-Technologie mit einer Kältemittelpumpe die Komplexität von CO2-Kälteanlagen. Umgesetzt wurde das mit Unterstützung der Carrier Kältetechnik Deutschland GmbH entwickelte Projekt im EDEKA C+C Großmarkt in Soltau – und das erstmalig in Deutschland. Dort konnte seit Inbetriebnahme der Anlage im März 2017 der Energieverbrauch erheblich reduziert und die Energieeffizienz deutlich gesteigert werden. „Die neue Anlage ist betriebssicherer, Kältealarme fallen weg. Und wir sparen bis zu 30 Prozent Energie gegenüber bisher genutzter Technologie ein“, erklärt Andre Woite von der EDEKA Minden-Hannover, Bereich Großhandel. Zusätzlich komme die EDEKA Minden-Hannover mit dem neuen Konzept noch mehr ihrer Verantwortung nach, den schädlichen CO2-Ausstoß zu reduzieren. Neben den realisierten Energie- und CO2-Einsparungen haben die EHI-Jury vor allem auch der hohe Innovationsgrad des Projekts, mit dem sich CO2-Anlagen künftig auch wesentlich einfacher in wärmeren Klimazonen betreiben lassen, sowie die Übertragbarkeit der durchgeführten Maßnahmen auf andere Unternehmen überzeugt. „Die Energiekosten von Kältesystemen in Lebensmittel- und in Cash&Carry-Märkten haben einen Anteil von etwa zwei Dritteln der Lebenszykluskosten. Für den Handel hat es daher hohe Priorität, diese Kosten zu senken“, weiß Thomas Müller, bei der EDEKA Minden-Hannover für die technische Gebäudeausrüstung verantwortlich. „Das neue Konzept wird ganzjährig optimal mit nur einem Betriebsmodus gefahren. Und durch die Kombination des Ejektors mit einer Kältemittelpumpe werden CO2-Kälteanlagen wieder einfacher und weniger komplex. Die ideale Voraussetzung für einen breiten Rollout.“ Das EHI Retail Institute zeichnet jährlich in drei verschiedenen Kategorien Handelsunternehmen für herausragende Konzepte zur Einsparung und zum ressourcenschonenden Einsatz von Energie in den Verkaufsstellen aus. Eine achtköpfige Jury aus Experten für das Energiemanagement im Handel wählte die überzeugendsten Projekte aus einer Vielzahl von Einreichungen aus.

Foto: privat