Eine Tasse Kaffee mit … “Künstler“ Alex Jolig

Na das wird wohl ein „bunter“ Nachmittag in Düsseldorf, denn wir treffen Big Brother Legende Alex Jolig auf einen Kaffee! Aber erst einmal zur Person, dem Unternehmer und Künstler Alex Jolig. Als Sohn einer Diplomatenfamilie verbrachte er seine ersten Lebensjahre in Pakistan, Brasilien und Spanien. Nach dem Besuch einer deutschen Schule und einer abgeschlossenen Druckerlehre wurde Alex im Alter von 21 Jahren Gastronom. In 17 Jahren baute er mit seinem damaligen Geschäfts-Partner die Gastro-Objekte „Die Falle“, „Kaisercafé“, „Imperatore“, „Stumpf“, „Casa del Gatto“, „Stadtgarten“, „Rheinlust“ und „Rheingarten“ auf, bevor er im Jahr 2000 in den „Big Brother“-Container zog.

»Big Brother war eine geile Zeit«
Alex Jolig

„Ein halbes Jahr später hatte ich in Deutschland einen Bekanntheitsgrad von 94%. Unfassbar, für mich eine Geschichte, die ich so nicht erwartet habe. Mit meinem Song „Ich will nur dich“ landete ich schnell auf Platz zwei in den deutschen Charts und mit über 250.000 verkauften Singles sogar den Goldstatus“, schwärmt Alex. Dann kam auch das Schauspiel und so spielte er für die amerikanische Firma UFO in drei Spielfilmen Episoden- Hauptrollen. Im ZDF-Fernsehspiel „Sperling und die Angst vor dem Schmerz“ hatte Alex dann 2003 einen wichtigen Gastauftritt, da dieses Fernsehspiel für eine Auszeichnung beim Filmfest in München nominiert wurde.

Seine Hobbys sind Motorrad-Rennen, Autorennen, Reisen, Wasserski, Snowboard, Golf, Inlineskaten, Stand-Up-Paddeln, Malen, Kunst und Design. Aber er malt auch schon seit den frühen 80igern und ist begeisterter Fotograf. Ein Reiseziel ist einmal die Antarktis zu sehen und mein Traum-Bike ist ein SCHIZZO® von Walz.

Seit 2012 ist Alex mit Britt, die er liebevoll „Muddi“ ruft, verheiratet. Zu seinem Sohn Paul hat Alex ein super Verhältnis und er freut sich schon auf den mittlerweile traditionellen „Herrenurlaub“ mit ihm. „Paul, die ganze Familie und wir verstehen uns einfach nur prima und so hoffe ich, dass wir alle schön gesund und munter bleiben“, so Alex.

»Gesundheit ist für mich das wichtigste Gut
auf der Welt« Alex Jolig

Es war natürlich der vermutete „bunte“ Nachmittag und die Zeit verging wie im Flug. Das Trend Journal wünscht „Muddi“ und „Vaddi“ Alex wie auch seiner gesamten Familie alles Gute und bleibt gesund! (cp)

Nice to meet you!

Fotos: Trend Journal Claus Perner und privat