Es geht wieder los! – Melitta-Achter gehen auf Punktejagd in Leipzig

Adrenalin, Emotionen und Gänsehaut unter Flutlicht – am Samstag starten die Mindener Melitta-Achter in Leipzig in den 4. Renntag der Ruder-Bundesligasaison 2018. Foto: Alexander Pischke

Minden (blanck/müller) – Nach vierwöchiger Wettkampfpause treten die beide Melitta-Achter vom Wasserstraßenkreuz am kommenden Samstag zum 4. Renntag der Ruder-Bundesliga in Leipzig erneut gegen die stärksten Sprintteams Deutschlands an.

Der vierte Wettkampftag der Ruder-Bundesliga wird wie in den vergangenen Jahren in der Elsterflutbett-Arena im Rahmen des Leipziger Wasserfestes ausgetragen. Die zahlreichen Zuschauer dürfen sich wieder auf spannende Finalentscheidungen in den späten Abendstunden bei Flutlicht freuen, bei denen in den letzten beiden Jahren die Mindener Teams jeweils den Tagessieg errudern konnten.

Die Frauen des Melitta-Achters “Team Red” haben in dieser Saison bis jetzt jedes Rennen für sich entscheiden können. „Durch den Tagessieg bei unserer Heimregatta in Minden, bei der uns die Zuschauer tatkräftig unterstützt haben, haben wir nochmal einen großen Motivationsschub für die nächsten Rennen in Leipzig bekommen“, so Teamkapitän Inken Neppert. Das Team der Frauen wird in Leipzig aus Steuerfrau Deborah Thiele, Sylvia Buddenbohm, Nina Killian, Anna-Maria Brendel, Johanna Soester, Darja Schonebohm, Janna Kemenah, Antonia Sachtleben, Inken Neppert und Anna-Lena Vieker bestehen. Die beiden Trainer Christoph Knost und Michael Krüger blicken mit Zuversicht auf das kommende Wochenende und hoffen, dass die Frauen ihre Tabellenführung und somit das gelbe Trikot gegen die starke Konkurrenz verteidigen können.

Die Männer des Melitta-Achters “Team Black” mussten sich in Minden leider im Halbfinale gegen das starke Berliner Boot geschlagen geben. „Wir greifen in Leipzig wieder voll an, denn wir sind aus den letzten Trainingswochen gestärkt hervorgegangen“, sagt Trainer Philipp Baumgard. Trainer Daniel Bredemeier fügte hinzu: “Leipzig ist für uns Mindener ein gutes Pflaster, und wir werden versuchen unser Leistungspotential voll abzurufen”. Der Männerachter wird in Leipzig erneut von Pia Luppes gesteuert, die bereits beim 2. Renntag in Werder im Frauenachter erste Bundesligaerfahrungen sammeln konnte. Des Weiteren wird der Mindener Kader um Schlagmann Alexander Weihe, Marius Redecker, Jona Lembcke, Simon Körner, Nils Bornemann, Lars Hildebrand, Vincent Schmitz und Jannik Eilers durch den drittplazierten der U19-EM aus 2017, Patrik Schlötel, und den bei der U23-WM in 2018 viertplazierten Leon Schandl verstärkt.

Die Rennen in Leipzig können live auf sportdeutschland.tv verfolgt werden.

www.melitta-achter.de

Text: Fred Blanck/Spohie Müller