Gaston Dorren: Sprachen – Eine verbale Reise durch Europa

(Ullstein)

Wenn man sich gern unterhalten möchte, kommt der Sprache häufig eine zentrale Rolle zu. Leider gibt es auch Menschen, die des Deutschen nicht mächtig sind, weil sie in einer anderen Gegend Europas oder aber in Bayern aufgewachsen sind. Vergleicht man nun ein Gesaubel wie Dänisch mit einer harmonischen Sprache wie Französisch, scheinen sich diese Kommunikationsformen diametral gegenüber zu stehen. Der Autor dieses Buches ist ziemlich fit, was europäische Sprachen anbelangt. Und er deckt sie auf, die witzigen Parallelen, die spektakulären Einzigartigkeiten und das ganze Drumherum. Ein Buch über Sprache, das den Leser sprachlos hinterlässt – außerdem viel klüger und mit einem amüsierten Dauergrinsen auf den Lippen.

André Wesche