Gelungene Generalprobe im Ruhrgebiet

Foto (Archiv): Detlev Seyb
22 Siege für Minden in Kettwig – dazu gehörte auch der Vierer mit Schlagmann Carl Gieseking, Mika Bicknese, Erik Sobiella, Bug Paul Nürge und Steuermann Niklas Dresselmann

22 Siege für die Kinderruderer des Bessel-Ruder-Clubs in Essen-Kettwig

Essen-Kettwig (bierwirth) Bei strahlendem Sonnenschein lockte einmal mehr die malerische Regattastrecke am Kettwiger Ruhrbogen die Kinderruderer NRWs zur Generalprobe vor dem Landeswettbewerb in zwei Wochen.

Auf ganzer Breite überzeugen konnten die Mindener Jungen des Jahrgangs 2006. Sie konnten im Vierer sowohl auf der Langstrecke, als auch auf der Kurzstrecke mit deutlichem Abstand gewinnen und dazu auf der Kurzstrecke auch noch im Zweier. „Die Jungs waren echt stark dabei, da freuen wir uns erst recht auf die nächste Saison“ zeigte sich Betreuer Dennis Kowalke begeistert von den Jungs.

„Wir hoffen einfach, dass beim Landeswettbewerb alle auf dem Rollsitz sitzenbleiben und dann klappt das schon“ war das lächelnde Fazit von Betreuer Jonas Sommer, nachdem es in einem der zwei Jungenvierer des Jahrgangs 2005 sowohl auf der Langstrecke, als auch auf der Kurzstrecke zu erheblichen rudertechnischen Fehlern gekommen war. „Da wir aber trotz der Fehler beide Male nur von unserem anderen Boot geschlagen geworden sind, blicken wir positiv nach vorne. In zwei Wochen qualifizieren sich auf den Landesausscheidungen die ersten beiden Boote jeder Bootsklasse. Notfalls arbeiten wir mit Klebstoff“, ergänzte sein Kollege Martin Fischer augenzwinkernd.

Bei den gleichaltrigen aber leichtgewichtigen Mädchen konnte Emma Lehzen im Einer ebenfalls Lang- und Kurzstrecke gewinnen. Betreuerin Steffi Franke merkte dazu an: „Eigentlich wollen wir den Zweier fahren, da ihre Partnerin aber im Urlaub war, sind wir in den Einer gegangen und haben den Zweier mit einer anderen Partnerin ausprobiert. Da wir diesen auch mit wenig gemeinsamen Trainingskilometern gewinnen konnten, sind wir hier voll im Soll“.

Die leichtgewichtigen Jungen des Jahrgangs 2004 konnten ihre Rennen im Zweier gegen stark fahrende Hamburger zwar nicht gewinnen, dafür aber zumindest die NRW-Konkurrenz hinter sich lassen. „Wir sind im Trainingslager gut vorangekommen. Vor vier Wochen sah das noch ganz anders aus“, zeigte sich Benjamin Franke zufrieden mit seinen Schützlingen.

Der Mädchenvierer aus dem gleichen Jahrgang konnte hinter der Dauerkonkurrenz aus Hamm zweimal einen zweiten Platz absichern. Guido Höltke als Bootstrainer war damit durchaus zufrieden. „Wir mussten die Mannschaft im Trainingslager verletzungsbedingt deutlich umbesetzen, was uns viel Unruhe ins Boot gebracht hat. Mittlerweile finden wir aber immer besser zusammen.“

Im letzten Rennen konnte sich dann noch einmal der Jungenvierer des Jahrgangs 2004 in Topform präsentieren und die Tagesbestzeit errudern. „Wir haben auf der Langstrecke bewusst auf einen Start im Vierer verzichtet und sind stattdessen in den Einer gestiegen, um uns individuell weiterzuentwickeln. Mit Blick auf das Viererrennen auf der Kurzstrecke scheint das Konzept aufgegangen zu sein“ so das erfreuliche Fazit von Bootstrainer Björn Bierwirth.

In zwei Wochen starten die Kinder vom Wasserstraßenkreuz dann beim Landeswettbewerb in Witten um die begehrten Tickets für den diesjährigen Bundeswettbewerb in München zu lösen.

 

Ergebnisse (nur Siege):
Langstrecke

Jungen-Doppelvierer mit Steuermann 2006: Levin Kleinschmidt, Linus Modeß, Leon Fischer, Hendrik Fischer, St. Max Körtner

Jungen-Doppelvierer mit Steuerfrau 2005: Tjark Seele, Franz Huneke, Paul Mönnich, Max Mogdanz, St. Lea Koch

Junioren-Mixeddoppelvierer mit Steuermann: Anna Laufer, Annika Witting, Tim Vernekohl, Keanu Schwentker, St. Niklas Dresselmann

Mädchen-Einer Leichtgewicht 2005: Emma Lehzen

Jungen-Einer 2004: Carl Gieseking

Kurzstrecke

Jungen-Doppelvierer mit Steuermann 2006: Levin Kleinschmidt, Linus Modeß, Leon Fischer, Hendrik Fischer, St. Melvin Paulsen

Jungen-Doppelvierer mit Steuerfrau 2005: Tjark Seele, Franz Huneke, Paul Mönnich, Max Mogdanz, St. Lea Koch

Jungen-Doppelvierer mit Steuermann 2004: Carl Gieseking, Paul Nürge, Mika Bicknese, Erik Sobiella, St. Niklas Dresselmann

Junioren-Doppelvierer mit Steuerfrau: Keanu Schwentker, Tim Vernekohl, Felix Abruszat, Jonas Sommer, St. Lea Koch

Jungen-Doppelzweier 2006: Linus Modeß, Levin Kleinschmidt

Mädchen-Doppelzweier Leichtgewicht 2005: Emma Lehzen, Pia Breitschuh

Jungen-Doppelzweier 2005: Boot 1 Paul Eberhardt, Paul Mönnich; Boot 2 Maurice Seele, Luca Brink

Mädchen-Einer Leichtgewicht 2005: Emma Lehzen

Jungen-Einer 2005: Boot 1 Max Mogdanz; Boot 2 Franz Huneke

Mädchen-Einer 2004: Marilena Meyer

Jungen-Einer 2004: Boot 1 Erik Sobiella; Boot 2 Carl Gieseking

Jungen-Einer Leichtgewicht 2004: Boot 1 Konrad Holsmölle; Boot 2 Niklas Dresselmann

Junioren-Einer B: Keanu Schwentker


Text: Björn Bierwirth