Gerry Weber Stadion wird ab sofort zur OWL ARENA

Die starke regionale Verbundenheit mit namhaften Unternehmen und Partnern aus der Region Ostwestfalen-Lippe zeigt sich ab sofort auch im Namen der prominenten Veranstaltungsstätte in HalleWestfalen: Voller Freude präsentieren die Geschäftsleiter Ralf Weber (links) und Alexander Hardieck die zu befestigende Leuchtschrift der OWL ARENA, die oberhalb des Eingangsbereichs zum Block A angebracht wird. © OWL ARENA WORLD (HalleWestfalen)

OWL Sport & Event • HalleWestfalen • Neues Sponsoring-Konzept
Bislang 13 namhafte Unternehmen aus der Region Ostwestfalen-Lippe dabei Geschäftsleiter Ralf Weber: „Commitment zur Identifikation mit der Region OWL“ Auch Änderung des Firmennamens • Künftig: OWL Sport & Event GmbH & Co. OHG Namensrechte der Arena und des ATP-Tennisevents werden voneinander getrennt
Neuausrichtung ermöglicht breitere, wirtschaftlichere Aufstellung für die Zukunft
HalleWestfalen. Eine erfolgreiche Unternehmensgeschichte endet, eine neue Ära beginnt: Im Jahre 1992 begann mit dem ersten Spatenstich für den Stadionbau die bis heute anhaltende Erfolgsgeschichte. Pünktlich zum Start in das neue Jahrzehnt wird in HalleWestfalen ein neues Kapitel aufgeschlagen: Mit der Umbenennung des Gerry Weber Stadion in die OWL ARENA spiegelt sich die enge regionale Verbundenheit des prominenten Event-Standorts nun auch namentlich wider.

„Wir haben schon immer großen Wert auf die Verwurzelung in der heimatlichen Region gelegt. Und wir konnten uns stets auf das Vertrauen der ostwestfälischen Wirtschaft verlassen“, sagen Ralf Weber und Alexander Hardieck, beide Geschäftsleiter der OWL Sport & Event GmbH & Co. OHG (vormals Gerry Weber Management & Event GmbH & Co. OHG). „Diese wichtige Verbindung wird ab sofort noch intensiver und werthaltiger.“ Hinter der Umbenennung der Veranstaltungsarena steht ein neues Konzept, in das bis zu 16 namhafte Sponsoren aus der Region Ostwestfalen-Lippe eingebunden sind, darunter auch viele langjährige Unterstützer der weltweit renommierten GRASS COURT OPEN HALLE: Das ATP 500er-Rasenevent ist das Leuchtturm-Projekt und Herzstück im Veranstaltungskalender.

Ostwestfälische Verbundenheit: Namhafte Partner unterstützen Konzept
Aufgrund der Trennung der Namensrechte für die Arena und das ATP-Turnier wird eine breitere, wirtschaftlichere Aufstellung möglich. Infolgedessen hat die OWL Sport & Event GmbH Co. OHG partnerschaftliche Vertragsbeziehungen für das Arena-Konzept mit folgenden Unternehmen aus der Region Ostwestfalen-Lippe vereinbart: DSC Arminia Bielefeld GmbH & Co. KGaA, August Storck KG, Beresa OWL GmbH & Co. KG, DMG MORI AG, Gauselmann AG, Gehring-Bunte Getränke-Industrie & GmbH & Co. KG, heristo AG, Hörmann KG Verkaufsgesellschaft, Johannes Lübbering GmbH, Porta Holding GmbH & Co. KG, Schüco International KG, Wortmann AG und der Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG. „Insgesamt sind derzeit nun 13 Partner dabei, weitere Gespräche mit interessierten Unternehmen laufen“, sagt Weber.

Schon im Zuge der Umstrukturierungsmaßnahmen für das global bekannte Tennisturnier hatte sich die ungebrochene Unterstützung der regionalen Wirtschaft gezeigt. Jetzt werden die beteiligten Unternehmen zu noch stärkeren Partnern der Veranstaltungsstätte in HalleWestfalen. Der neue Stadionname OWL ARENA betont auch die starke Identifikation zur Region. „Das Engagement ist ein Commitment, eine eindeutige Botschaft zur klaren Identifikation mit Ostwestfalen-Lippe“, erklärt Ralf Weber. „Bei unserem Vorhaben werden wir von der OstWestfalenLippe GmbH und der Industrie- und Handelskammer Ostwestfalen zu Bielefeld ausdrücklich unterstützt.“

So halten Landrat Manfred Müller, Vorsitzender der Gesellschafterversammlung der OWL GmbH, Rudolf Delius, Vorsitzender des Vereins Wirtschaft und Wissenschaft für OWL und IHK-Präsident Wolf D. Meier-Scheuven die Arena-Konzeption für eine herausragende Image-Werbung für die Region: „Der gute Name OWL wird dadurch noch stärker über die Region hinausgetragen und mit sportlichem und kulturellem Wert verbunden.“

Die Partner der OWL ARENA erhalten eine umfangreiche, ganzjährige Werbepräsenz, ein Ticket- und Hospitality-Kontingent sowie die Möglichkeit, die Infrastruktur der ostwestfälischen Veranstaltungsstätte zu nutzen. Das neue Sponsorenkonzept mit den jeweiligen Partnern umfasst eine Vertragslaufzeit von fünf Jahren, wobei über die finanzielle Höhe zwischen beiden Parteien Stillschweigen vereinbart wurde. „Mit dieser innovativen und attraktiven Konzeption sind wir bei unseren Partnern auf außerordentlich positive Resonanz gestoßen“, zeigt sich Geschäftsleiter Weber erfreut, da „unser Konzept den beteiligten Unternehmenspartnern noch weitreichendere Chancen zum Ausbau und zur Pflege von Kundenbeziehungen bietet.“

Novum: „Legenden Club“ als Business-Bereich in der OWL ARENA
Dafür wird insbesondere der neugeschaffene „Legenden Club“ dienen, der nicht nur beim Aufschlag von Roger Federer und Co. in der Tennis-Turnierwoche Ende Juni genutzt wird, sondern ebenfalls bei weiteren Sportveranstaltungen oder Konzerten. Zugleich steht das Business-Areal für exklusive Firmenevents oder Seminare zur Verfügung, stets mit Blick in die OWL ARENA und auf den angrenzenden Tennis-Point Court (vormals Court 1) sowie das COURT HOTEL (vormals Sportpark Hotel Halle). Das Vier-Sterne-Haus und das OWL EVENT CENTER (vormals Gerry Weber Event Center) ergänzen die attraktive Infrastruktur für Firmenveranstaltungen, Tagungen und Kongresse. „Der Standort Halle bietet den Unternehmen ein ganz starkes Portfolio für ihre Marketing- und Werbeaktivitäten“, so Ralf Weber und Alexander Hardieck. „Wir freuen uns auf die gemeinsame Zukunft!“

 

Als starkes Doppel weiter gemeinsam in die Zukunft:
Deutschlands größter Gesundheitsdienstleister bis 2022
Namenspartner der NOVENTI OPEN
 
Dr. Hermann Sommer, Vorstandsvorsitzender NOVENTI Health SE: 
„Logischer Schritt, unser Engagement beim größten Tennisturnier Deutschlands weiterzuführen“
 
Turnierdirektor Ralf Weber:
„Freude auf unseren starken Partner und Deutschlands führendes Gesundheitsunternehmen“

HalleWestfalen, 17. Januar 2020. Deutschlands größtes ATP-Turnier und Deutschlands größter Gesundheitsdienstleister NOVENTI bleiben ein Erfolgs-Doppel: Die Münchener Unternehmensgruppe wird in der OWL ARENA auch bei den kommenden drei Turnieren von 2020 bis 2022 als Namenspartner aufschlagen. Bei Roger Federers zehntem Titelgewinn im vergangenen Jahr war NOVENTI, Marktführer in allen Segmenten des Gesundheitsmarktes in Deutschland, erstmals Namensgeber des traditionsreichen Turniers.

„Nach der sehr gelungenen Premiere im letzten Jahr ist es für uns der logische Schritt, unser Engagement beim größten Tennisturnier Deutschlands als Namenspartner fortzuführen“, sagt Dr. Hermann Sommer, Vorstandsvorsitzender der NOVENTI Health SE. „Wir setzen uns damit weiterhin für die Stärkung des Gesundheitswesens in Deutschland und insbesondere für die inhabergeführte Apotheke vor Ort ein. In diesem Jahr – dem Jahr der Einführung des eRezeptes – wollen wir so zudem ein Zeichen für die Gesundheitsversorgung in unserem Land setzen. Daher zeigen wir dies auch vor Ort mit unserer NOVENTI eRezept-Lounge.“

„Ich freue mich sehr, dass NOVENTI als starker und renommierter Partner für drei weitere Jahre an unserer Seite bleibt“, sagt Ralf Weber. „Der erste gemeinsame Aufschlag im vergangenen Juni war für alle ein echter Gewinn.“ Turnierchef Weber sieht in der Entscheidung von NOVENTI eine „Bestätigung für die enorme Attraktivität“ des ATP 500er-Wettbewerbs sowie des Tennis-Standortes HalleWestfalen als Vorbereitungsturnier von Wimbledon. „Es gibt ein massives Interesse an unserem Turnier und an der Marke, die wir hier über die letzten fast drei Jahrzehnte entwickelt haben“, so Weber. „Als Deutschlands größtes Turnier wollen wir auch nur mit Deutschlands größtem Gesundheitsunternehmen zusammenarbeiten und setzen unsere Erfolgsgeschichte mit NOVENTI noch sehr gerne und sehr lange fort.“

Dr. Sven Jansen, Vorstand NOVENTI Health SE, erläutert: „Als strategischer Partner der NOVENTI OPEN ist es unser Ziel, unsere Werte und Visionen zum Thema Gesundheit und Nachhaltigkeit in Deutschland und der Welt auch auf das wichtigste Tennisturnier Deutschlands zu übertragen. Damit haben wir bereits im letzten Jahr begonnen, indem wir die NOVENTI OPEN zum ersten klimaneutralen ATP 500er-Tennisturnier der Welt gemacht haben. Dies werden wir weiter ausbauen, daher freuen wir uns auf die gemeinsame Zukunft.“

Die letztjährigen NOVENTI OPEN waren in über 170 Ländern der Welt live im TV zu sehen. Und für die 28. Turnier-Auflage vom 13. bis 21. Juni 2020 hat sich einmal mehr ein Weltklasse-Teilnehmerfeld angekündigt, allen voran Superstar und Titelverteidiger Roger Federer (ATP-Weltrangliste 3). Ein hochkarätiges Quartett von Herausforderern will den neuerlichen Durchmarsch des Schweizer „Maestro“ verhindern: Alexander Zverev, Deutschlands Nummer eins (ATP 7), hat genauso wie Russlands Star Karen Khachanov (ATP 16), Japans Ass Kei Nishikori (ATP 17) und der kroatische Turniersieger des Jahres 2018, Borna Coric (ATP 28), bereits die Startzusage gegeben. „Wir werden erneut ein absolutes Weltklassetennis in Halle erleben“, sagt Turnierdirektor Ralf Weber. „Die Fans weltweit können sich auf tolle Tennistage in der OWL ARENA freuen.“

Texte: privat