Handballfans fiebern Derby entgegen

Handball-Legende Heiner Brand plant sein Kommen: Er will das Team der „DHBAllstars“ unterstützen.

TuS N-Lübbecke vs. GWD Minden

• Alle Teams gehen top motiviert und mit breiter Brust in das Match
• Handball-Legende Heiner Brand will DHB-Allstars unterstützen
• Rosi Mittermaier-Neureuther und Christian Neureuther sowie Robert Harting haben ihr Kommen zugesagt

Lübbecke/Minden, 19. Oktober 2018. Die Spannung steigt von Tag zu Tag: Die Handballfans im Mühlenkreis fiebern dem Derby am Freitag kommender Woche entgegen. Für den guten Zweck, genauer für die Deutsche Sporthilfe, gehen die heimischen Handball-Stars des TuS N-Lübbecke und von GWD Minden am 26. Oktober (20:15 Uhr) in der Merkur Arena Lübbecke auf das Spielfeld und treffen sich zum einzigen Derby dieser Saison. „Wir für den Handball in der Region!“ – lautet das Motto. Ziel ist es, möglichst viel Geld für Handballprojekte, die durch die Deutsche Sporthilfe im Jugendbereich unterstützt werden, zusammen zu bringen.

„Die Mannschaft vom TuS-N-Lübbecke und auch ich persönlich freuen uns auf das Match. Das Derby zwischen den beiden regionalen Teams ist immer etwas ganz Besonderes und ich hoffe, dass möglichst viele Fans für eine großartige Stimmung in der Merkur-Arena sorgen werden“, so Armin Gauselmann, Beiratsvorsitzender des TuS N-Lübbecke. Sein Pendant auf GWD-Seite, Philip Harting, ergänzt: „Auch ich wünsche mir ein volles Haus, denn das Spiel verspricht Handball auf Spitzenniveau – und das für einen guten Zweck.“ Die Teams gehen jedenfalls mit breiter Brust in das Derby, denn sowohl der TuS-N-Lübbecke als auch der GWD Minden konnten zuletzt wichtige Punkte in ihren Ligen holen. Auch das Vorspiel zum Derby hat es in sich: Die DHB Allstars spielen gegen die Minden Lübbecker Kreisauswahl (18:30 Uhr).

Weitere Höhepunkte des Abends: Handball-Legende und WM-Botschafter für den Standort Köln, Heiner Brand, plant sein Kommen. Er will das Team der „DHB-Allstars“ unterstützen. Verstärkt werden die DHB-Allstars noch von dem einen oder anderen Gaststar. So hat Diskus-Riese Robert Harting seine Teilnahme zugesagt. Auch die Skistars der 1970er-Jahre, Rosi Mittermaier-Neureuther und Christian Neureuther, werden dabei sein.

Unterstützung erfährt das Handball-Event durch den DHB, die Deutsche Sporthilfe, die Hauptsponsoren des TuS N-Lübbecke und des GWD – die GauselmannGruppe und die HARTING Technologiegruppe – sowie zahlreiche Sponsoren der beiden Vereine, z.B. Melitta, Landfleischerei Schuster, Siebdruck Blase GmbH & Co.KG, Heinzig Group, Heinrich Fip GmbH & Co. KG, Privatbrauerei Ernst Barre GmbH, Eich Isoliertechnik GmbH, IGE Hennemann Recycling GmbH, Rodenberger Türsysteme AG, Karosserie und Lackierfachbetrieb Schling GmbH & Co. KG, Sipro GmbH & Co. KG, Schulz Gebäudeservice GmbH & Co. KG, Volksbank Lübbecker Land und viele mehr.

Seit 1967 unterstützt die Deutsche Sporthilfe Nachwuchs- und Spitzensportler auf dem Weg zu großen Erfolgen und ist die wichtigste private Sportförderinitiative in Deutschland. Dies macht die Deutsche Sporthilfe mit verantwortungsbewussten und kreativen Förderkonzepten, die kontinuierlich den Rahmenbedingungen der Athleten angepasst werden. Dabei unterstützt sie sowohl finanziell als auch bei der Karriereplanung und in der Persönlichkeitsentwicklung. Geförderte Sportler sind zu 90% an deutschen Erfolgen bei internationalen Wettkämpfen beteiligt. Dazu gehören 261 Goldmedaillen bei Olympischen Spielen sowie fast 350 Goldmedaillen bei den Paralympics.

Der Vorverkauf für das Handball-Spektakel hat Ende September begonnen. Im Angebot sind Sitzplatzkarten zum Preis von 15 Euro. Jugendliche (bis 18 Jahre) zahlen 10 Euro. Die Karten gibt es in den Geschäftsstellen des TuS N-Lübbecke und von GWD Minden sowie bei Sport Meisolle in Dankersen. Bei allen Verkaufsstellen ist ausschließlich Barzahlung möglich, eine Abrechnung über ec-Karte kann nicht erfolgen.

Text + Fotos: privat

Auch Diskus-Riese Robert Harting hat seine Teilnahme zugesagt.