„Jan Fedder – Unsterblich“ von Tim Pröse

Gelesen von D.Böttjer

Die erste und einzige Biografie von Jan Fedder mit unveröffentlichten Fotos und Interviews
Jan Fedder wurde am 14.01.1955 in Hamburg geboren. Seine Kindheit verbrachte er am Hafen und auf dem Kiez von St. Pauli. In der Hafenkneipe seiner Eltern gingen Matrosen, Huren, Taxifahrer und St. Paulianer ein und aus. Schon früh begann er hier mit dem Beobachten von Menschen und Milieustudium. Seine Mutter, eine Tänzerin und musikalisch veranlagt, nahm ihn früh mit zum Ballett, aber Jan interessierte sich mehr für die Schauspielerei. Schon mit 13 Jahren kam er zum Film. Den ersten Erfolg erlebte er 1981 als Pilgrim im Welterfolg „Das Boot“. 28 Jahre später bekam er mehr oder weniger durch Zufall die Rolle des Polizisten Dirk Matthies im “Großstadtrevier“ angeboten. Diese Rolle spielte er sehr authentisch, er lebte sie. Auch ernsthaftere Charaktere, verkörperte er in den Verfilmungen von Siegfried Lenz „Das Feuerschiff“ oder der“ Mann im Strom“ .In der Serie „Neues aus Büttenwarder“ spielte er den Bauern Kurt Brakelmann. Doch bei allen Erfolgen sagte Jan Fedder von sich selbst „Hauptberuflich bin ich Mensch – nebenberuflich bin ich Schauspieler.“ Direkt, ehrlich, große Klappe aber mit viel Herz war er DER Hamburger schlechthin. Tim Pröse erzählt die Geschichte eines einzigartigen Mannes. In der Biografie, die gespickt ist mit Zitaten, spricht er selbst und auch seine Frau Marion sowie Freunde und Weggefährten sprechen über sein Leben. Er starb am 30.12.2019 in seiner Hamburger Wohnung auf dem Kiez. Seine Trauerfeier und deren Ablauf hat er vorher alles noch bestimmt. Sein letzter Wunsch, einmal noch in einer Limousine über seinen geliebten Kiez zu fahren. Er war nicht nur ein großartiger Volksschauspieler sondern vor allem ein wunderbarer Mensch, auch den es so nicht mehr geben wird.

Erschienen bei Heyne, Hardcover
ISBN 978-3-453-21802-4