Jetzt die Weihnachtsfeier planen, Festessen bestellen und Lokalität buchen

Grünkohl, Martinsgans, Pilze und Wildspezialitäten – auf diese Leckereien, mit denen etliche Gastronomiebetriebe in der Region ihre Gäste verwöhnen möchten, können sich Feinschmecker in den nächsten Wochen freuen. Wer klug ist, reserviert. Wer noch klüger ist, reserviert baldigst auch Tisch(e) oder Räumlichkeiten für die Weihnachtsfeier. Denn der Countdown bis zum Fest läuft. Höchste Zeit also, sich Gedanken zu machen, wo und wie Kollegen, Vereinsmitglieder, Familien oder Freunde gemeinsam schöne Stunden verbringen können. In Restaurants, Gaststätten und Hotels laufen bereits die Buchungen. Gerade für größere Runden ist es später schwer, kurzfristig einen Platz zum Wunschtermin zu bekommen.

Im privaten Kreis fällt die Entscheidung oft schnell. Im Vordergrund steht die Gemütlichkeit. Es soll zwanglos zugehen. Und weil man einander gut kennt, ist die Frage des Menüs in der Regel rasch abgeklärt. Viele setzen auf Tradition und freuen sich Jahr für Jahr auf die klassische Weihnachtsgans. Aber natürlich bieten die Gastronomen der Region daneben viele andere Köstlichkeiten unterschiedlichster Küchen an. Zur Auswahl stehen deutsche und internationale Gerichte, von deftig über raffiniert bis vegetarisch. Es lohnt sich also, im Vorfeld die Angebote zu prüfen und vielleicht mal etwas anderes als üblich zu probieren. Wichtig ist, dass sich alle wohlfühlen. Wer den Abend nicht nur auf ein gemeinsames Essen begrenzen möchte, sollte sich zudem informieren, welche Unterhaltungsmöglichkeiten im Haus oder in der Nähe vorhanden sind. Etwas schwieriger gestaltet sich die Planung für offizielle Weihnachtsfeiern. Für kleinere Runden, die das Zusammensein genießen möchten, sind reguläre Tischreservierungen in den Restaurants ausreichend. Ambiente und Service der Lokalität geben vor, wie stilvoll der Abend verbracht werden soll. Essen „à la carte“ ist hier ideal, weil jeder nach seinen Geschmacksvorlieben auswählen kann. Eine Alternative zu diesem eher konventionellen Rahmen ist der Besuch eines Kabaretts oder Casinos. Jüngere Leute amüsieren sich sicherlich beim Schlittschuhlaufen oder auf dem Weihnachtsmarkt. Im Auge behalten sollte der Verantwortliche in jedem Fall die Anfahrtswege und eventuell Mitfahrgelegenheiten für die zu organisieren, welche nicht motorisiert sind. Größere Gesellschaften zu planen, ist eine Herausforderung und kostet viel Zeit. Die Anzahl der Gäste und Budgetvorgaben bestimmen den Veranstaltungsort und das Programm. Zum Buchen des Saales und einer Musikgruppe oder eines professionellen DJ müssen Sitzmöglichkeiten, Beleuchtung und Dekoration bestimmt werden. Statt festgelegtem Menü empfiehlt sich ein Büfett, das möglichst allen Geschmacksrichtungen gerecht wird. Die erfahrenen Gastronomen geben gern Tipps, wie die Feier ein Erfolg wird und sind darum der richtige Ansprechpartner.

Foto: Kzenon / shutterstock