Martin Walker „Menu „Surprise“

Gelesen von D. Böttjer

Die von Bruno trainierte Rugby-Frauenmannschaft gewinnt die Meisterschaft. Doch so richtige Freude will nicht aufkommen denn Paulette, Brunos beste Spielerin, bricht nach dem Spiel zusammen und wird nicht in der Nationalelf spielen können weil sie schwanger ist.
Dann bittet seine Freundin Pamela ihn um Hilfe. Sie leitet einen Kochkurs bei dem sie von Bruno tatkräftig unterstützt wird. Eine Teilnehmerin, Monika Felder, ist nicht wie abgesprochen am Bahnhof angekommen. Schnell findet Bruno heraus, dass Monika Felder in Begleitung eines Mannes im Zug saß.
Während des Festaktes anläßlich Brunos Beförderung klingelt sein Telefon. Er soll unverzüglich zum Hof von Mc Bride kommen, dort liegt eine Frauenleiche im Haus und an einem Baum hängt Mc Bride. Es sieht nach einem Doppelselbstmord aus denn im Drucker liegt noch der Abschiedsbrief. Scheinbar ist der Fall gelöst. Doch bei weitem nicht, beide waren in einem sehr sensiblen Geschäftsbereich tätig. Der Mann mit dem Pass von Mc Bride wurde vor etlichen Jahren bei einer offiziellen Mission im Irak erschossen. Um wen handelt es sich also um den erhängten Mann im Baum und in welcher Beziehung stand er zu Monika Felder?
Bruno nimmt die Ermittlungen auf und dank seiner neuen Position hat er mehr Befugnisse und kann dadurch einen Doppelmord aufklären, der weit zurückreicht und die Grenzen des Perigord überschreitet.

Erschienen bei Diogenes,
ISBN 978-257-07063-7
24,– €