Mindener Ruderer erfolgreich auf dem Asphalt unterwegs

Auch abseits des Wassers erfolgreich – hier die Junioren-Radgruppe mit (vl) Marius Mindt, Hannes Weide, Jannis Becker, Trainer Martin Meier, Eric Diener, Sönke Rennekamp, Jannic Sommer, Marvin Gottschalk, Keanu Schwentker, Henry Hüsener und Teamchef Tilo Diener. Foto: Tilo Diener

Melitta-Achter und Juniorengruppe schlagen sich achtbar auf dem Rad

Hannover (meier) Am vergangenen Wochenende lud die Rudergemeinschaft Angaria Hannover zum Radrennen der Ruderer nach Brelingen in der Wedemark, nördlich von Hannover. Auf einem Rundkurs von 17 km, den es dreimal zu bewältigen galt, ging es in Viererteams rund um den Brelinger Berg. Insgesamt 36 Mannschaften mussten gruppentaktisch den Windschatten maximal nutzen, denn die Endzeit des drittschnellsten Teilnehmers ging letztendlich in die Wertung ein.

Besonders gut gelang das dem Melitta-Achters „Team Black“ um Marius Redecker, Lars Hildebrandt, Jona Lembcke und Alexander Weihe, das die Newcomer-Wertung mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von knapp 40 km/h für sich entscheiden konnte. „Das Rennradfahren ist eine schöne Abwechslung zum Sprintalltag in der Ruder-Bundesliga und ein solcher Wettkampf in einer anderen Sportart ist immer eine tolle Herausforderung“, freute sich Jona Lembcke über das gute Abschneiden seines Teams.

„Das Rennradfahren mit Trainingseinheiten von 80 Kilometern und mehr ist vor allem in den Sommerferien ein probates Mittel zur Verbesserung der Grundlagenausdauer und wird immer mehr zu einem wichtigen Baustein in der Vorbereitung der Herbstsaison der Nachwuchsruderer. Daher bin ich auch sehr froh, dass der Ruderervater und begeisterte Radsportler Tilo Diener die Betreuung der beiden Juniorenteams des Bessel-Ruder-Clubs bei diesem Wettkampf übernommen hat“, freute sich Juniorentrainer Martin Meier über dieses gelungene Event. Leider waren die beiden Nachwuchsbesselvierer im Bereich der Junioren ohne Konkurrenz, konnten aber mehrere Mannschaften der offenen Klasse hinter sich lassen. „Falls der enge Regattakalender es zulässt, würden wir auch im nächsten Jahr hier gerne wieder starten“, blickte Keanu Schwentker bereits auf eine mögliche Wiederholung in den kommenden Jahren.

www.besselrc.de

Text: Martin Meier