Mindener Ruderer starten beim Saisonhöhepunkt

Foto: Detlev Seyb
Bildunterzeile: Yannik Brink (2.v.l) gehört zu den Ruderern vom Bessel-Ruder-Club, die auf den Meisterschaften in Köln angreifen wollen.

Minden/Köln (knost) Die Topathleten des Bessel-Ruder-Clubs (BRC) haben sich in dieser Woche auf den Weg in die Rheinmetropole Köln gemacht, um an diesem Wochenende bei den Deutschen Jugendmeisterschaften (DJM) nach Medaillen und guten Platzierungen zu greifen. In allen drei Altersklassen Junior B (15/16 Jahre), Junior A (17/18 Jahre) und Senior B (19 bis 22 Jahre) sind insgesamt 18 Mindener Ruderer am Start.

Die Mammutveranstaltung mit mehr als 1.000 Sportlern wird in diesem Jahr erstmals seit 2015 wieder auf der Regattabahn Fühlinger See im Norden von Köln, Schauplatz der Ruder-Weltmeisterschaften des Jahres 1998, stattfinden. „Die Regattastrecke ist allen Teilnehmern gut bekannt, da die Kölner Junioren-Regatta jedes Jahr Ende Mai ein fester Bestandteil des Terminkalenders ist“, so die Einschätzung von BRC-Juniorentrainer Robin Lützkendorf.

Als einziger Mindener B-Senior wird Leon Schandl in München im Vierer mit Steuermann und Achter an den Start gehen, um ein Ticket zu den U23-Weltmeisterschaften in Polen zu errudern. Weitere starke Mannschaften schicken die Mindener Trainer in den Altersklassen Junior A und Junior B an den Start. „Hier haben wir mit Patrick Schlötel und Patrick Pott bei den älteren Junioren sowie Yannik Brink in einem Vierer ohne Steuermann der B-Junioren gemeinsam mit Sportlern vom Stützpunktpartner RV Münster Teams mit Medaillenambitionen“, blickt BRC-Sportchef Christoph Knost auf das Wochenende voraus: „Ich hoffe aber, dass sich alle Sportler mit guten Leistungen unabhängig von der Endplatzierung für ihren großen Einsatz und Trainingsfleiß belohnen.“

Die Rennen sind am Samstag und Sonntag über das Internetportal www.sportdeutschland.tv im Livestream zu verfolgen.

www.besselrc.de

Text: Christoph Knost