(M)Indoor-Cup begeistert die Teilnehmer

Minden (knost) Der Winter ist eine Jahreszeit, die nicht unbedingt zu Aktivitäten auf dem Wasser einlädt. Der Bessel-Ruder-Club machte aus dieser Not eine Tugend und veranstaltete am vergangenen Wochenende den vierten (M)Indoor-Cup. Auf Ruderergometern hatten die Sportler unterschiedliche Wettkampfdistanzen zu absolvieren und konnten die Trainer von ihrem Leistungsstand überzeugen.

Das Veranstalterteam um Björn Bierwirth, Benjamin Franke und Dennis Kowalke durfte in diesem Jahr insgesamt mehr als 250 Athleten aller Altersklasse in Minden begrüßen. In diesem Jahr hatten sich Sportler aus Mülheim an der Ruhr, Dortmund, Hannover, Nienburg, Petershagen und vom Ratsgymnasium Minden auf den Weg in die Leistungssporthalle des Besselgymnasiums gemacht.

Die Athleten des Bessel-Ruder-Clubs von den Ruderriegen vom Bessel- und Herder-Gymnasium stellten einen Großteil der Starter und wussten unter den kritischen Blicken der Trainer fast durchweg mit guten Leistungen zu überzeugen. So siegte Nele Kruse bei den B-Juniorinnen (15/16 Jahre) vor ihrer Kollegin Marilena Meyer während sich bei den gleichaltrigen Junioren Hannes Weide vor Timon Wehking und Sönke Rennekamp siegte.

Für die Anfänger der Jahrgänge 2007/2008, die erst vor wenigen Wochen mit dem Rudern begonnen haben, ging es das erste Mal über eine Wettkampfdistanz auf dem Ruder-Ergometer. Bei den Mädchen siegte Arwen Hokamp vor Carolin Koralewski und Franca Lübbing während bei den Jungen Bennett Büsing vor Julian Heise und Samuel Bich erfolgreich war.

Auch der Firmen-Cup kam bei den Beteiligten erneut gut an. Hier konnten sich die Mannschaften verschiedener Mindener Unternehmen über die simulierte Strecke von vier mal 250 Metern beweisen. Das Organisationsteam hatte im Vorfeld die Aufgabe übernommen, insgesamt zehn Teams der Firmen Volksbank Minden, Portarix, Follmann und Edeka in die Kunst des Ergometerruderns einzuweisen. Die Teams kämpften sich mit großem Einsatz über die Strecke und freuten sich sichtlich über durchweg erfreuliche Ergebnisse.

Dank der tatkräftigen Unterstützung vieler Eltern konnten im Foyer der neuen Halle für die zahlreichen Besucher erneut ein nahrhaftes Büffet präsentiert werden. Auch die vielen Sportler ließen es sich schmecken.

Am Ende der Veranstaltung konnte Alina Sachtleben, Geschäftsführerin des Bessel-Ruder-Clubs, ein positives Fazit ziehen: „Mein Dank geht an das unglaublich engagierte Organisationsteam, das hier mal wieder eine tolle Veranstaltung aus dem Hut gezaubert hat. Die Firmenrennen sind erneut gut angenommen worden und für unsere Athleten gab es hier tolle Möglichkeiten, den eigenen Trainingsfortschritt zu überprüfen.“

Fotos unter: www.besselrc.de

Text: Christoph Knost, Fotoimpressionen: Detlev Seyb