Noch freie Plätze bei „Hello World“: Jetzt schnell anmelden und beim Hackercamp dabei sein

Minden. Nachwuchstüftler*innen und die, die es werden wollen, sollten es sich nicht entgehen lassen beim diesjährigen Hackercamp dabei zu sein. Die Jugendherberge Porta Westfalica steht am 14. und 15. August ganz im Zeichen von Programmieren, Ausprobieren, eigene Ideen entwickeln und Spaß haben. Jugend hackt Hello World geht in die zweite Runde und viele Kinder und Jugendliche ab zehn Jahren sollen mit dabei sein. In Zusammenarbeit mit der Mindener Stadtbibliothek veranstaltet das Projektteam, unterstützt von Mentor*innen aus dem IT-Bereich, einen Mini-Hackathon.

Bei Hello World arbeitet man gemeinsam an der Lösung von Problemen, die einem im Alltag begegnen. Egal, ob in der Schule, zu Hause, in der Umwelt oder der Stadt, etwas nicht so richtig gut läuft – zusammen mit dem Team sucht man sich eine Herausforderung und löst sie mit Kreativität, Technik und Köpfchen. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Pausenhofreinigungsroboter, einem Streitschlichtergame, einer intelligenten Mülltonne oder einer Sorgenfresserapp?

Hello World macht es möglich gemeinsam mit anderen Interessierten eigene Ideen umzusetzen und spannende Erfahrungen zu sammeln. Dafür gibt es zwei Tage und eine Nacht Zeit, denn alle übernachten gemeinsam in der Jugendherberge Porta Westfalica. Wer aus Minden anreist, kann mit dem Shuttle vom Bahnhof oder der Bibliothek nach Porta Westfalica gebracht werden. Die Veranstaltung, Übernachtung und Verpflegung sind kostenfrei. Das Projekt ist sowohl für Einsteiger*innen als auch für Fortgeschrittene geeignet.

In einer öffentlichen Abschlusspräsentation am zweiten Tag werden die selbst entwickelten Lösungen präsentiert und erklärt, wie damit die Welt verbessert werden kann. Alle Eltern, Verwandten, Freund*innen und Interessierten sind dazu herzlich eingeladen.

Wann: 14. – 15. August 2018
Anmeldung unter: https://jugendhackt.org/events/hello-world-in-minden/
oder in der Stadtbibliothek Minden
Für Unterkunft und Verpflegung ist gesorgt
Ansprechpartner für Fragen: Lukas Opheiden, Stadtbibliothek Minden, Telefon 0571 83791-16,
E-Mail: l.opheiden@minden.de

Text: privat, Fotos + Plakat: © Paul Olfermann