Orchestral – Manoeuvres in the Dark Junk Culture

Universal

Besser ist die britische Popband unter dem Kürzel OMD bekannt. Da leider nicht mit neuen Songs von den Synthie-Pop und New Wave-Vertretern zu rechnen ist, wurden erst einmal die Alben vergangener heroischer Zeiten in ein De-Luxe-Gewand gepackt. Jetzt liegt das fünfte Album „Junk Culture“, mit den unschlagbaren Singles „Locomotion“, „Talking Loud and Clear“ und „Tesla Girls“ für den Fan bereit. Damit der diese dicke Packung auch kauft, wurden erste Demos beigegeben und Frühversionen von diversen Songs. „White Trash“ ist sogar als Up-Tempo-Techno-Stampfer dabei. Oft gibt es ein Aha-Erlebnis, da bei einigen Demos noch nicht die finale explosive Instrumentierung zu erkennen ist. Auf der zweiten CD sind einige Tracks dabei, die bisher nur auf Vinyl erhältlich waren.

THOMAS BEHLERT