Porta-Unternehmensgruppe erhält Auszeichnung „Deutschlands beste Ausbildungsbetriebe 2018“

Das Einrichtungsunternehmen ist Testsieger in der Branche Möbelhäuser

Porta Westfalica – Das Magazin Focus Money und das Faktenkontor haben die familiengeführte Porta-Unternehmensgruppe deutschlandweit zu den 747 besten Ausbildungsbetrieben gekürt. In der Kategorie Möbelhäuser wurde die Porta-Familie Testsieger. Mit Unterstützung von Professor Dr. Werner Sarges, der sich als Personaldiagnostiker an der Helmut-Schmidt-Universität in Hamburg einen Namen gemacht hat, wurde die Studie durchgeführt. Über 20.000 der mitarbeiterstärksten Unternehmen in Deutschland nahmen an der Befragung teil. Die Auswahl zum besten Ausbildungsbetrieb erfolgte über die Ausbildungsqualität in den Unternehmen.

Ausbildungsberufe mit großen Entwicklungschancen
Die Porta-Unternehmensgruppe in Deutschland, bestehend aus Porta Möbel, SB-Möbel Boss und Möbel Hausmann, bildet in 13 Ausbildungsberufen aus. Deutschlandweit bietet das Familienunternehmen Schulabgängern beste Möglichkeiten für den Einstieg in das Berufsleben. In den Porta-Einrichtungshäusern findet die Ausbildung zum Einrichtungsfachberater und zum Gestalter für visuelles Marketing statt und in den Möbel Boss Filialen als Verkäufer und Kauffrau/-mann im Einzelhandel. Die Toscana-Restaurants der Porta-Häuser bilden in der Systemgastronomie aus und die Logistikzentren als Fachkräfte für Lagerlogistik. In der Zentrale der Porta-Gruppe in Porta Westfalica werden unter anderem Berufe wie Kauffrau/-mann für Büromanagement oder  Marketingkommunikation, Mediengestalter, Fachinformatiker/ in für Systemintegration/Anwendungsentwicklung oder Fachkräfte für Möbel- und Küchenmontage ausgebildet. Aktuell bildet die Porta-Unternehmensgruppe etwa 485 junge Leute aus.