Sascha Adamek: Scharia Kapitalismus – Den Kampf gegen unsere Freiheit finanzieren wir selbst

(Econ)
Wenn man die Wurzeln aller Übel unserer Zeit sucht, muss man bekanntlich nur dem Weg des Geldes folgen. Ein zweifellos sehr großes, aktuelles Problem ist der islamistische Terror. Der Autor, ein erfahrener investigativer Journalist, der u.a. für die Magazine „Kontraste“ oder „Monitor“ tätig war, hat sich intensiv mit den Wechselbeziehungen auseinandergesetzt, die zwischen jenen Staaten, in denen die Scharia Grundlage des Denkens und Handelns ist, und unseren westlichen Wirtschaftsvertretern bestehen. Sie ahnen es bereits: Eigentlich möchte man es gar nicht wissen. Aber wo Geld zu verdienen ist, werden auch Kontakte geknüpft, die der gesunde Menschenverstand eigentlich verbietet. Wir konnten zwar natürlich nicht alle Fakten checken, aber das Buch macht einen ordentlich recherchierten Eindruck. Spannend ist es allemal.

André Wesche