Spargel und Württemberger Wein

Spitzenmäßiger Genuss

(akz-o) Spargel und Wein – das ist traditionell ein kulinarisches Top-Duo. Doch die Vielfalt an Gerichten erfordert Fingerspitzengefühl bei der Wahl des richtigen Tropfens. Je nach Zubereitung des edlen Gemüses sind verschiedene Weine gefragt.
Generell sollte der Wein den zarten Geschmack des Spargels nicht überdecken. Leichte, fruchtige Rivaner werden deshalb häufig empfohlen. Je mehr Fett jedoch im Spiel ist – etwa bei Spargel mit zerlassener Butter oder Sauce Hollandaise –, desto mehr Säure ist beim Wein gefragt. Sie setzt dann den nötigen Kontrast. Besonders gut kann das ein Riesling. Ist umgekehrt die Säure im Gericht schon vorhanden, etwa durch eine Vinaigrette, darf nicht auch noch der Wein zu viel Säure mitbringen. Und wird Spargel als Beilage zu Fisch oder Fleisch serviert, orientiert sich der Wein an diesen. Keine Wünsche offen lässt das Spargelpaket der Württemberger Weingärtnergenossenschaften mit passenden Weinen zu fast jedem Spargelgericht (www.weinheimat-württemberg.de).

Zwei speziell auf Spargel abgestimmte Weine

Im Trend liegen Weine, die schon auf dem Etikett verraten, wozu sie passen – wie die Spargelstecher Weißweincuvée trocken vom Weinkonvent Dürrenzimmern und der Asparagus Spargelwein trocken der Fellbacher Weingärtner. Letzterer ist – typisch Müller-Thurgau – mit feinen Fruchtaromen und leichter Würze wie geschaffen für Spargel mit Kräuterflädle, macht aber auch zu einem Spargelsalat eine tolle Figur. Der Spargelstecher aus Dürrenzimmern wiederum hat dank seines Anteils an Riesling und Sauvignon Blanc auch genügend Säure und Aroma zur Hollandaise. Mit dem Riesling Kabinett trocken der Weinkellerei Hohenlohe steht hierzu ein weiterer Wein bereit, der aber auch Pute oder Hähnchen mit Spargel toll begleitet. Mit der typischen intensiven Aromatik seiner Rebsorte verleiht der trockene Muskateller Edition Schwarzer Rappe der Felsengartenkellerei Besigheim dem Klassiker Spargel mit Schinken eine ganz neue Note.

Auch Gegrilltes oder Fisch perfekt begleitet

Kommt der Spargel vom Grill oder dient er als Beilage zu einem Steak, sind Röstaromen im Spiel. Hier ist ein im Aroma kräftiger Wein gefragt, der daneben nicht untergeht. Der Edition Gourmet Blanc de Noir trocken der Württembergischen Weingärtner-Zentralgenossenschaft hat elegante Fruchtaromen und eine leicht prickelnde Note, bei milder Säure. Wird Spargel zu einem Fisch serviert, wie einem in Kräutern gebratenen Zander, passt die Propstberg Silvaner Spätlese trocken der Weingärtner Markelsheim.

Foto: kab-vision/stock.adobe.com/www.weinheimat-württemberg.de/akz-o