Stefan Baron & Guangyan Yin-Baron: DIE CHINESEN – Psychogramm einer Weltmacht

(Econ)

Es war ein ehrgeiziges Unterfangen, ein riesiges Volk in einem Buch überschaubaren Ausmaßes zu durchleuchten. Ein deutsch-chinesisches Ehepaar hat die Herausforderung angenommen. Das macht Sinn, werden sich die Herrschaften doch im Alltag ständig mit den gesellschaftlichen Gemeinsamkeiten und Unterschieden unserer Völker konfrontiert sehen. So richtig viel über China und die Chinesen wissen hierzulande die Wenigsten. Auch ich nicht, bis mein Sohn eine Grazie aus dem Reich der Mitte zur Begleiterin erwählte. Ich kannte eigentlich nur Klischees und Vorurteile. Und sie haben sich allesamt bestätigt. Bis auf die Sache mit den Katzen und den Hunden. Dieses Buch dreht sich natürlich eher ums große Ganze, das kollektive Bewusstsein, die ereignisreiche Geschichte, Bräuche und Rituale, Charakterzüge und Arbeitseinstellung. Am Ende dieser sehr unterhaltsamen und aufschlussreichen Lektüre versteht man sogar potentielle Schwiegertöchter. Und man wäre sehr neugierig auf ein chinesisches Buch mit dem Titel „Die Deutschen“.

André Wesche