„Wandern im Mühlenkreis“: Erlebnisse für Wander- und Naturbegeisterte

Hiller Moor © Gemeinde Hille

Wandern und Naturerleben liegen im Trend und werden jedes Jahr beliebter. Das Wiehen- und Wesergebirge ist als Wandergebiet durchaus bekannt, touristisch aufgewertet wird das Gebiet jetzt durch die professionelle Ausschilderung. Mit einer touristischen EU-Förderung hat der Kreis Minden-Lübbecke ein modern beschildertes Wanderwegenetz bekommen. Möglich gemacht hat das das EU-Projekt „Zukunftfit Wandern“ der OstWestfalenLippe GmbH, an dem sich der Kreis beteiligt hatte. Für die Wander- und Naturbegeisterte eröffnet die neue Wegweisung vielfältige Möglichkeiten touristische Ziele in der Region kennenzulernen.

Insgesamt rund 180 Zielwegweiser und die dazugehörige Markierung der wichtigsten Wanderwege erschließen jetzt das Wiehengebirge zwischen Kaiser-Wilhelm-Denkmal und der Grenze zu Niedersachsen und darüber hinaus die Region rund um den Kaiser und im Wesergebirge auf der östlichen Weserseite. Porta Westfalica hat zusätzlich auch Wanderwegweisungen am Großen Weserbogen installieren lassen. Der andere Schwerpunkt des Wegenetzes liegt in Preußisch Oldendorf und markiert dort das westliche Wiehengebirge, die Egge und das Eggetal.

Die neuen Wegweisungen und Markierungen ermöglichen auch Ortsunkundigen Wanderspaß ohne Orientierungsprobleme. Ideen für Touren kann man sich in der neuen Freizeitbroschüre „Wandern im Mühlenkreis“ holen. 18 Wege im Wiehen- und Wesergebirge und als Sahnehäubchen sieben Lieblingswege nördlich des Mittelgebirges werden dort vorgestellt: Jede Menge Freizeiterlebnisse für große und kleine Wander- und Naturbegeisterte in einem hoffentlich noch goldenen Herbst.

Die neue Wanderkarte liegt in den Tourist-Informationen im Kreisgebiet aus. Zusätzlich kann sie angefordert werden: Kreis Minden-Lübbecke, Amt für Wirtschaftsförderung und Kreisentwicklung, E-Mail: info@muehlenkreis.de, Tel.: 0571  807-23170, Internet: www.muehlenkreis.de

Text: privat

Touristische Fotos: Kreis Minden-Lübbecke und Teutoburger Wald Tourismus

Porta Westfalica Denkmal Teutoburgern Wald Tourismus / M. Schoberer
Wittekindsweg Hauptweg / Foto: Teutoburger Wald Tourismus M. Schoberer