Zwei Journalisten aus dem Mühlenkreis für Grimme Online Award nominiert

Grimme Online Award 2017

Jürgen Krüger und Johannes Wöpkemeier überzeugen mit Multimedia-Reportage über die Nordumgehung

Der Freiberufliche Redakteur Jürgen Krüger aus Friedewalde und der Bad Oeynhausener Johannes Wöpkemeier, Student der Film- und Fernsehproduktion, sind nach dem Gewinn des Landesmedienpeises im November 2016 (Stiftung Vor Ort NRW) für den Grimme Online Award 2017 nominiert worden. Aus 1.200 Vorschlägen für „Deutschlands renommiertesten Qualitätspreis für Online-Publizistik“, wie das Grimme Institut seinen Online-Preis selbst bezeichnet, hat die Nominierungskommission 28 Netzangebote ausgewählt. Darunter ist auch die  Multimedia-Reportage über den Bau der Nordumgehung (http://multimedia.nw.de/mittendurch) der beiden Journalisten aus dem Mühlenkreis, die für die Neue Westfälische arbeiten. Die Nominierungen hat das Grimme Institut im Mai 2017 in der Universität Köln bekannt gegeben. Johannes Wöpkemeier und Jürgen Krüger waren mit dabei, durften ihr Projekt vorstellen und diskutierten mit den anderen Nominierten und der Fachöffentlichkeit die Arbeiten der „Halbfinalisten“. Die Preisverleihung ist am Freitag, 30. Juni 2017, in der Kölner Flora. Wer die begehrten Grimme-Preise gewinnt, bleibt bis zum Tag der Verleihung streng geheim. Für Dramatik ist also reichlich gesorgt. “Wir sind gespannt, ob wir die Jury mit unserer Multimedia-Reportage überzeugen”, sagt Jürgen Krüger. Die Latte liegt allerdings hoch. In der Kategorie „Information“ sind neben der Multimedia-Reportage über die Nordumgehung fünf weitere Beiträge vom Nachrichtenmagazin Der Spiegel, dem Westdeutschen Rundfunk, Bayerischer Rundfunk, Berliner Morgenpost und Süddeutscher Zeitung nominiert. Michael Schwertel aus der Nominierungskommission: „Das Niveau ist hoch. Die besten 100 sind schon gut, aber die besten 28 kann man wirklich richtig feiern.“

Zusätzlich zu den Grimme-Preisen, die von der Jury vergeben werden, lädt das Gimme Institut die Öffentlichkeit ein, am Voting für den Publikumspreis teilzunehmen:
http://www.grimme-online-award.de/voting

Bildunterzeile:
Nominiert für den Grimme-Online-Award 2017: Jürgen Krüger (l.) und Johannes Wöpkemeier, hier an der Redaktion der Neuen Westfälischen Bad Oeynhausen, mit ihrer Multimedia-Reportage „Mittendurch – Die A-30-Nordumgehung Bad Oeynhausen: Ein Jahrhundertprojekt spaltet die Kurstadt“.
Foto: Maximilian Harre