„Die Macht der Clans“ v.  Thomas Heise u. Claas Meyer-Heuer

Gelesen von D. Böttjer

Auf den Straßen deutscher Großstädte tobt der Machtkampf krimineller arabischer Clans und keiner kann sie aufhalten.  In ihrem Buch geben die Autoren einen tiefen Einblick in die verschiedenen Clans, die sich in Deutschland niedergelassen haben. Die ersten Familien kamen vor ca. 40 Jahren ungebildet und mittellos aus dem Nahen Osten, meistens aus dem Libanon. Sie haben sich über Jahre in Städten wie Berlin, Dortmund und Essen niedergelassen, aber nicht integriert. Allein in NRW gibt es nach neuesten Erkenntnissen ca. 111 dieser kriminellen Clans. Die meisten Familienmitglieder leben von Erpressung, Betrug, Einbruch, Diebstahl, Drogenhandel bis hin zu Zwangsprostitution, Telefonabzocke und Mord. Ehrenmorde werden in diesen Kreisen als normal angesehen. Längst haben sie die Rockerbanden und Mafia aus den Schlagzeilen verdrängt. Das Buch gibt einen tiefen Einblick in ihre Denkweise, ihr Wertesystem und wie sie reden. Es ist einfach nur unbegreiflich und unglaublich wie diese kriminellen Clans so stark werden konnten.  Es ist auch nicht nachvollziehbar wie die Regierung, Polizei und Justiz lange für das blind war, was da die ganzen Jahre passierte. Sie alle stehen der um sich greifenden Gewallt machtlos gegenüber und es ist auch nicht zu verstehen, wie „sanft“ die deutsche Justiz mit diesen Verbrechern umgeht. Das Versagen der Politik und Justiz wird hier deutlich aufgezeigt. Viel zu spät hat jetzt der Staat endlich angefangen Maßnahmen zu ergreifen um gegen diese Clans vorzugehen.

Erschienen bei DVA, Hardcover
ISBN: 978-3421-048707