Medizinischer Notfall: Wenn jede Sekunde zählt!

Das SOS-Box-Set besteht aus der Box, dem Notfall-Heft und einem Aufkleber.

Diakonie Stiftung Salem verteilt SOS-Boxen an Klientinnen und Klienten

Minden, 12.01.2021. Zeit ist ein entscheidender Faktor, wenn ein medizinischer Notfall eintritt. Schnell alle medizinisch relevanten Informationen im Zugriff zu haben, kann Leben retten. Mit der SOS-Box möchte die Diakonie Stiftung Salem Klientinnen und Klienten eine Möglichkeit geben, medizinische Daten gesammelt an einem gut auffindbaren Ort zu hinterlegen.

„Die SOS-Box enthält ein Notfall-Heft, welches handschriftlich ausgefüllt und jederzeit ergänzt werden kann. In das Notfall-Heft können beispielsweise Allergien oder Unverträglichkeiten, Krankheiten oder Einschränkungen und Medikamente eingetragen werden.“, erklärt Andrea Rose, Qualitätsmanagementbeauftragte im Geschäftsbereich Pflege & Leben bei der Diakonie Stiftung Salem. Deponiert wird die Notfall-Box in der Kühlschranktür. Ein Aufkleber am Kühlschrank weist auf die SOS-Box hin, gut sichtbar für den Rettungsdienst oder An- und Zugehörige.

Die Diakonie Stiftung Salem startet jetzt mit der Verteilung der SOS-Boxen an Klientinnen und Klienten verbunden mit den besten Wünschen für ein segensreiches Jahr 2021.

Foto / Quelle: Diakonie Stiftung Salem

Weitere Informationen unter www.diakonie-stiftung-salem.de