Zurück in die Zukunft

Die Zeitmaschine © Markus Tedeskino

Multimediale-Performance mit Dominic Raacke macht Livestream aus dem Theater im Park zur Zeitreise

Bad Oeynhausen. Selten war der Wunsch nach einer Zeitmaschine wohl größer als derzeit. Was würde man dafür geben, per Knopfdruck die kommenden Monate vor zu spulen. Dass die Zukunft jedoch nicht nur Gutes parat hält, zeigt die multimediale Performance „Die Zeitmaschine“ mit Dominic Raacke, die am 27. Februar um 19:30 Uhr aus dem Theater im Park live gestreamt wird.

„Die Zeitmaschine“ basiert auf dem gleichnamigen Roman von H. G. Wells. Der Text gilt als Pionierwerk der Science-Fiction und ist gleichzeitig eine der ersten literarischen Dystopien. In der multimedialen Live-Performance lassen Schauspieler Dominic Raacke, Musiker Stefan Weinzierl und Visual Artist Rocco Helmchen ihr Publikum ins ferne Jahr 802.701 reisen. Schauspielerische Elemente, Passagen einer Lesung, Live-Musik und Videokunst werden dabei verwoben. Es entsteht eine atmosphärische Zeitreise.

Dominic Raacke gehört zu den erfolgreichsten deutschen Schauspielern. Für 14 Jahre war er einer der beiden Kommissare des Berliner Tatorts. Mit 120 Film- und Fernsehrollen gehört er inzwischen zu den Veteranen seines Fachs.

Erst spät entdeckte Dominic Raacke das Theater wieder. Im Sommer 2016 debütierte er fulminant im Stück „Gold“ bei den Nibelungen-Festspielen in Worms. In der Saison 2019/2020 war er in Martin Woelffers „Die Niere“ unter anderem in der Komödie am Kurfürstendamm Berlin und im Winterhuder Fährhaus Hamburg zu sehen.

Der Schlagzeuger und Multi-Perkussionist Stefan Weinzierl sorgt mit Orchesterschlagwerk oder kleinen Effektinstrumenten für einzigartige Hörwelten. Mit diesen verleiht er den Filmsequenzen von Rocco Helmchen Dramatik und Atmosphäre.

„Die Zeitmaschine“ sollte ursprünglich als Präsenzveranstaltung stattfinden. Die Pandemie macht das derzeit jedoch unmöglich. Dank des Livestreams können sich Theaterbesucher nun trotz der Umstände auf dieses Highlight freuen. Mit dem Kauf der Tickets unterstützen sie dabei gleichzeitig die Künstler, die von den Kontaktbeschränkungen in besonderem Maße betroffen sind.

Der Stream kann über jedes internetfähige Gerät gestreamt werden, das über einen Browser verfügt. PC, Laptop, Smartphone, Tablet oder auch Smart-TV können somit genutzt werden. Eine Internetverbindung mit ausreichender Bandbreite (DSL oder 4G) ist Voraussetzung für die einwandfreie Übertragung. Die Übertragung kann entweder live oder ab ca. zwei Stunden nach Veranstaltungsende für 24 Stunden on Demand angeschaut werden.

Tickets für 25 € gibt es online unter www.staatsbad-oeynhausen.de sowie in der Tourist-Information im Haus des Gastes (Tel. 05731/ 1300, Email: tourist-information@badoeynhausen.de). Bereits für die Präsenzveranstaltung gekaufte Tickets haben keine Gültigkeit für den Stream. Sie können an der Vorverkaufsstelle zurückgegeben werden, an der sie gekauft wurden.

Text: privat